Startseite
    Gedanken
    Literatur
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Meine Lernplattform LeLa Online
   Challenge Your Ability - Begabungsförderung
   Meine Schule - BHAK/BHAS Laa/Thaya

https://myblog.de/diegrinsekatze

Gratis bloggen bei
myblog.de





Cats

Katzen zählen eindeutig zu meinen Lieblingshaustieren. Ich habe derzeit vier (zwei Katzen und zwei Kater), die mir wirklich viel Freude bereiten (manchmal allerdings auch weniger Freude, wenn sie sich an den Blumen vergreifen oder im Jagdeifer die Mäuse auf den Vorzimmerteppich legen ;-)

Trotzdem finde ich diese Stubentiger vom Charakter her einfach wunderbar - sie sind so eigenständige Persönlichkeiten. Ich mag Hunde auch sehr (und wir haben auch einen Hund), doch eine Katze würde man nie so einfach dazu bringen, etwas zu tun, was sie nicht will.

Andere Haustiere, die bei uns noch eine Heimat gefunden haben, sind unsere Wellensittiche und unsere Goldfische und Kois im Gartenteich. Außerdem besuchen uns regelmäßig einige Igel.

 

17.8.06 22:59


Life of Pi

Ich möchte hier ein Buch vorstellen, das mich wirklich am meisten von allen fasziniert hat, die ich in den letzten Monaten gelesen habe. Es ist "Schiffbruch mit Tiger" von Yann Martel bzw. "Life of Pi" - Ich habe Den Roman in der englischen Fassung gelesen, da ich meistens die deutschen Übersetzungen nicht so gelungen finde.

Anbei eine kurze Inhaltsangabe für all jene, die den Roman nicht kennen:

Pi Patel, eigentlich Piscine Molitor Patel, denn er ist nach dem Pariser Lieblingsschwimmbad seines Onkels benannt, der Held des Buches, Sohn eines Zoobesitzers in einer indischen Stadt, ist mit fünfzehn Jahren gläubiger Hindu, Moslem und Christ. Seine Kindheit im Zoo, mit den wilden Tieren sozusagen als Familienmitgliedern, und wie es zu seiner ungewöhnlichen spirituellen Entwicklung kommt, schildert der erste Teil des Buches. Hier zeigt sich der Autor nicht nur als Kenner der Verhaltensbiologie im Zoo, sondern er erweist sich auch als witziger Erzähler mit einem skurrilen Humor, den man unwillkürlich mit Salman Rushdie zu vergleichen versucht ist. Als die Familie wegen immer größer werdender wirtschaftlicher Schwierigkeiten nach Kanada auswandern will, schifft sie sich mit einigen der Zootiere im Gepäck auf einem japanischen Seelenverkäufer ein. Das Schiff sinkt und der Held findet sich als einziger Überlebender zusammen mit Richard Parker, einem bengalischen Königstiger in einem kleinen Rettungsboot wieder. Es beginnt eine monatelange Irrfahrt mit schwindenden Reserven, unter ständiger Bedrohung durch den ungezähmten tödlichen Reisegefährten. Wie es Pi und Richard Parker doch noch bis an die rettende mexikanische Küste schaffen, entfaltet sich als ein atemberaubend spannender Überlebenskampf, bald mit- bald gegeneinander.

Die Idee des Buches finde ich wirklich genial - und ich habe es richtig gehend verschlungen. Es gab keine Phase, wo ich mich langweilte beim Lesen. Diese Story ist wirklich lesenswert - und das sage ich nicht nur, weil ich ein riesiger Katzenfan bin. (Ich habe übrigens von Anfang an gehofft, dass Richard Parker überlebt - so der Name des Tigers.)

Die beste Stelle des Buches fand ich am Anfang des Schiffbruches, als der junge Pi den Tiger rettet - er spricht dabei allerdings immer nur von Richard Parker - der Leser hat zunächst keine Ahnung, dass Richard Parker ein Tiger ist. Wirklich gelungen!

17.8.06 22:47


The end of summer is near

Heute war ein wirklich schöner Sommertag, es war heiß und ich habe den Tag in der Sonne genossen. Allerdings glaube ich, dass die Tage dieses Sommers ganz gewiss gezählt sind.

Passend zu diesem Tag ist der Song "The Summer" von ATB (auch ein Favourite von mir). Die Lyrics sind zwar schnell erzählt, doch nur der Songtext macht ja auch nicht immer die Musik aus:


The Summer is here!
You wanna feel somebody!
Irrational impulses

 

Dieser Song ist wirklich ein Tipp für alle, die auf chillige Musik stehen.

17.8.06 22:29





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung